Zum Inhalt springen

Förderprogramme

BMVI Fördertopf für Abbiegeassistenz Systeme

Fördertopf Abbiegeassistent BMVI

Der Fördertopf des BMVI ist ab dem 04.05.2020 9 Uhr wieder abrufbar.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat ein Programm zur Förderung von Abbiegeassistenzsystemen (AAS) aufgelegt.

Schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer/innen und Fußgänger/innen werden häufig von rechts abbiegenden Lastkraftwagen oder Bussen übersehen; es kommt zu folgenschweren Unfällen. Ziel des Förderprogramms ist es, diese Unfälle signifikant zu verringern.

Quelle: BMVI

 

 

BG Bau:

https://www.bgbau.de/mitteilung/abbiege-assistenzsysteme/

Die BG Bau fördert die Nachrüstung von Baustellenfahrzeugen mit Abbiege-Assistenzsystemen durch finanzielle Zuschüsse.

Quelle: Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

 

 

BG Bau:

http://www.bgbau.de/praev/arbeitsschutzpraemien

 

Die BG BAU gewährt zur Zeit eine Arbeitsschutzprämie zur Reduzierung von schweren und tödlichen Unfällen durch Anfahren und Überrollen von Personen, die von den Maschinenführerinnen und Maschinenführern nicht gesehen werden können.

 

Quelle: Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

 


BAG:

https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/Gueterkraftverkehr/Deminimis/Deminimis_2020/demin_node.html

 

De-minimis

Im Rahmen des Förderprogramms „De-minimis“ werden Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen vom Bund gefördert, die bestimmte Maßnahmen zur Förderung von Sicherheit und Umwelt durchführen.

 

Geförderte Maßnahmen

Gefördert werden fahrzeug- und personenbezogene Maßnahmen sowie Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im Unternehmen nach Maßgabe der Anlage 2 der „De-minimis“- Förderrichtlinie: Kauf, Miete und Leasing von Ausrüstungsgegenständen,

Einrichtungen und sonstige Maßnahmen im Bereich Umwelt und Sicherheit, sowie Beratungen zu umwelt- und sicherheitsbezogenen Fragen der Unternehmensführung.

 

Förderfähig sind nur Maßnahmen, die nicht durch ein Gesetz, eine Verordnung oder vergleichbare Regelungen vorgeschrieben sind. Förderfähig sind ausdrücklich nach Anlage 2 der Kauf, Miete und Leasing von Kamerasystemen zum rückwärtigen Rangieren, Frontkameras sowie zusätzliche überobligatorische Sicherheitseinrichtungen wie z. B. Radarsysteme.

 

Wichtiger Hinweis:

Die Antragsfrist für die Förderperiode 2020 beginnt im Förderprogramm „De-minimis“ am 07. Januar 2020 und endet am 30. Oktober 2020.

Mit den Maßnahmen darf vor dem Eingang des Antrages beim Bundesamt nicht begonnen worden sein. Die konkreten Regelungen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Förderrichtlinie „De-minimis“ bzw. den Ausführungen zur jeweiligen Förderperiode.

Zuwendungsberechtigt sind Unternehmen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung Güterkraftverkehr im Sinne von § 1 Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) durchführen und Eigentümer oder Halter von in der Bundesrepublik Deutschland zum Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassenen schweren Nutzfahrzeugen sind.

Die Antragstellung auf Gewährung einer „De-minimis“-Beihilfe ist auf elektronischem Wege über das elektronische Antragsportal des Bundesamtes „eService“ auf der Internetseite https://antrag-bvbs.bund.de/ einzureichen.

 

Quelle: Bundesamt für Güterverkehr